GPhC registered pharmacy GHpC registered pharmacy

 

Secured By RapidSSL and Trustico

 

 

 

 

Körpermasseindex

Wie Sie Ihr Normalgewicht bestimmen

Es gibt zwei sehr einfache Wege, um zu bestimmen, ob Ihr Gewicht innerhalb des gesunden Normalgewichtsbereich liegt. Diese Methoden sind keineswegs exakt bzw. definitiv - Sie stellen lediglich eine überaus hilfreiche Richtlinie dar und kann Ihnen Aufschluss darüber geben, ob Sie Rat zur Gewichtsreduktion einholen sollten.

BMI

Dies bezeichnet Body Mass Index (Körpermasseindex), allgemein abgekürzt als BMI berechnet sich folgendermassen: BMI = Gewicht in kg geteilt durch Ihre Körpergrösse (in m) zum Quadrat.

BMI = Gewicht in kg mal Körpergrösse in Metern zum Quadrat

Die BMI kategorien verhalten sich wiefolgt:

  • < 18.5 - Untergewicht
  • 18.5-24.9 - Idealgewicht
  • 25-29.9 - Übergewicht
  • > 30 - Fettleibigkeit

Die Berechnung des BMI ist eine gute Methode, um den Körperfettanteil einer durchschnittlichen Person zu bestimmen. Bitte bedenken Sie jedoch, dass dies nur einen annäherungsweisen Durchschnittswert darstellt und keine Muskelmasse miteinbezieht. Menschen mit vielen Muskeln (Sportler, Bodybuilder) haben deshalb oft einen hohen BMI, obwohl Ihr Körperfettanteil gering ist. Bei älteren Menschen oder anderen Patientengruppen, die nur wenige/schwach entwickelte Muskeln haben, wird der BMI dagegen möglicherweise unterschätzt.

Taillenumfang

Eine andere Möglichkeit, um Übergewicht zu bestimmen, ist Ihr Taillenumfang. Herkrankheiten werden oft mit einem grossen Taillenumfang in Verbindung gebracht, da dies eine Fettansammlung in der Körpermitte indiziert.

Selbstverständlich hängt der Taillenumfang stark von Ihrem Figurtyp ab - je nachdem ob Sie grossgewachsen oder etwas kleiner sind, oder ob Sie eher apfelförmig oder eher birnenförmig gebaut sind. Bei den meisten Menschen sammelt sich das bei der Gewichtszunahme entstehende extra Fettgewebe um die Körpermitte herum an, je nach Körperform in der Bauchregion oder auf den Hüften. Wenn Sie übergewichtig sind und sich das Fett am Bauch festgesetzt hat, ist das Risiko, Herzprobleme zu bekommen höher, als wenn sich der unerwünschte Speck auf den Hüften festsetzt.

Wenn Ihr Bauch- bzw. Taillenumfang mehr als &#47; 94 cm (Durschnittswert für einen erwachsenen Mann) bzw. &#47; 81cm (Durschnittswert für eine erwachsene Frau) beträgt, erhöht sich Ihr Riskio, gesundheitliche Beschwerden zu entwickeln.

Wie Sie Ihren Taillenumfang bestimmen

Legen Sie das Massband unterhalb Ihrer Rippen an. Bei den meisten Menschen entspricht dies der Linie, auf der sich der Bauchnabel befindet.