GPhC registered pharmacy GHpC registered pharmacy

 

Secured By RapidSSL and Trustico

 

 

 

 

Haarausfall und Glatzenbildung bei Männern

Haarausfall und Glatzenbildung ist für viele Männer ein Problem. Der androgenetische Haarausfall kann sich nachhaltig auf das Körpergefühl sowie das Selbstbewusstsein der Betroffenen auswirken, da sie sich aufgrund der Glatze oftmals unattraktiv oder alt fühlen. Daraus können durchaus Depressionen oder andere psychische Probleme entstehen.

Die am häufigsten auftretende Form des Haarausfalls ist der androgenetische Haarausfall. (5% der von Haarausfall betroffenen Männer leiden unter androgenetischen Haarausfall.

Die Glatzenbildung beginnt normalerweise zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr. Das Muster, nach dem sie abläuft, ist fast immer das gleiche. Zunächst bilden sich sogenannte Geheimratsecken, d.h. der Haaransatz auf der Stirn geht zurück. Nach und nach werden die Haar auf dem Kopf schütter und immer dünner und es bildet sich eventuell eine kreisrunde Glatze (Tonsur). Das verbleibende Haar ist meistens feiner und wächst langsamer.

Haarausfall bei Männern ist meistens erblich bedingt. Normalerweise tritt er bei Männern mittleren Alters auf, jedoch kann er bereits in den späten Teenagerjahren einsetzen. Bei ungefähr der Hälfte aller Männer bis zum 50. Lebensjahr tritt Glatzenbildung auf.

Verursacht wird sie durch eine erhöhte Empfindlichkeit bestimmter Partien der Kopfhaut gegenüber den männlichen Sexualhormonen (Androgenen). Durch den Einfluss dieser Hormone schrumpfen die Haarfollikel. Mit der Zeit werden sie so klein, dass keine Haare mehr nachwachsen können. Sie bleiben zwar als solches erhalten, können ihre Aufgabe jedoch nicht mehr erfüllen. Es werden keine neuen Haare mehr produziert.

Falls auch Sie von Haarausfall betroffen sind, so ist das noch lange kein Grund, in Panik zu verfallen. Mittlerweile gibt es Medikamente zur Behandlung des androgenetischen Haarausfalls, die sehr gute Erfolge erzielen.

Propecia

Dutasteride

PrimaMed möchte Ihnen bei der Behandlung Ihres Haarausfalls behilflich sein und Ihnen die entsprechenden Informationen sowie Medikamente zur Verfügung stellen.