GPhC registered pharmacy GHpC registered pharmacy

 

Secured By RapidSSL and Trustico

 

 

 

 

Die JUPITER Studie - Neue Crestor Tests

Bei der JUPITER Studie handelt es sich um eine grossangelegte klinische Versuchsreihe, deren Ziel es ist, herauszufinden, wie Crestor (Rosuvastatin) auch den Menschen von Vorteil sein kann, die keine erhöhten Cholesterinwerte haben. Momentan wird Crestor nur an Patienten mit zu hohem Cholesterinspiegel verschrieben.

Obwohl die Studienergebnisse nicht auf alle Menschen zutreffen, wie es in manchen Zeitungen dargelegt wurde, bilden sie die Grundlage weiterer Forschung auf dem Gebiet und könnten die Verschreibungsrichtlinien für Statine zukünftig ändern.

Die Ergebnisse der JUPITER Studie sind durchaus beeindruckend - demzufolge reduziert Rosuvastatin das relative Risiko einer Herzkrankheit um 44%. Jedoch sollte man bedenken, dass die Teilnehmer zwar als 'niedriges Risiko' bezüglich des Cholesterinspiegels eingestuft wurden, aber dennoch nicht völlig gesund waren. Jeder Studienteilnehmer wies einen erhöhten Spiegel des C-reaktiven Proteins (CRP) auf, was mit Gefässkrankheiten in Verbindung gebracht wird.

Insgesamt wurden 17.802 Testpersonen nach dem Zufallsprinzip in zwei Gruppen (Rosuvastatin bzw. Plazebo) aufgeteilt. Bei einer Kontrolluntersuchung nach 12 Monaten zeigte sich, dass Rosuvastatin den Anteil and LDL ('schlechtes' Cholesterin), CRP und Triglyzeriden (Fette) im Blut im Vergleich zum Plazebo wesentlich gesenkt hatte.

Daraus schlossen die Wissenschaftler, dass Rosuvastatin das Auftreten von schwerwiegenden Gefässerkrankungen auch bei Menschen ohne erhöhten Cholesterinspiegel, jedoch mit hohen CRP Werten drastisch verminderte.

Professor Peter Weissberg, medizinischer Direktor der British Heart Foundation, einer wichtigen englischen Wohltätigkeistorganisation im Gesundheitsbereich, fasst zusammen:

"Die JUPITER Studie hat als erste gezeigt, dass Rosuvastatin, das jüngste sowie wirkungsstärkste Statin, vor einem Herzinfarkt bewahrt und damit Leben rettet und zwar auch bei Menschen, die keinen erhöhten Cholesterinspiegel haben."

"Die Befunde werden zahlreiche Fragen auf, hauptsächlich wer prophylaktisch behandelt werden sollte, wie und mit welchem Medikament. Diese wichtigen Punkte werden sich nachhaltig auf die zukünftigen Verschreibungsrichtlinien für Statine auswirken."

"Diese Forschungsarbeit trägt zum bereits bestehenden Beweiskörper bei und belegt, dass Statine wirksam sind und dass das Herzinfarkt-/Schlaganfallriskio mit sinkendem Cholersterinspiegel ebenfalls abnimmt."

Zum Weiterlesen

Crestor FAQs

Informationen zu den Statinen